Franziska Bürger Holzbildhauerin

Franziska Bürger wurde 1985 in Rosenheim geboren. Sie lebte in den Jahren 1998 bis 2001 mit ihren Eltern und ihren drei Schwestern in Südafrika. Danach kehrte die Familie nach Rosenheim zurück. 2005 bekam Franziska das Abitur und ging anschließend gleich wieder ins Ausland, dieses Mal auf den Südamerikanischen Kontinent. In der Hauptstadt Ecuadors arbeitete sie als Freiwillige in einem Hilfsprojekt mit Straßenkindern. Nebenbei lernte sie Salsa tanzen und nahm Zeichenunterricht bei einer ecuadorianischen Künstlerin. Sie reiste von dort nach Peru und Bolivien und lernte in dieser Zeit Menschen kennen, die ihren weiteren Lebensweg geprägt haben. So landete sie 2007 in Berchtesgaden und begann dort eine Lehre zur Holzbildhauerin. Seit 2011 ist sie als freischaffende Holzbildhauerin mit eigenem Atelier im Kunsthof Pösling, Rosenheim, tätig.

Kunst ist für mich Fühlen.

Berührung ist die ursprünglichste Form der Kommunikation.
Ich mache Gegenwartskunst, die die Sinne anspricht, insbesondere das Fühlen.

Durch das Anfassen entsteht eine direkte Verbindung zum inneren Wesen jedes Menschen.
Der Betrachter soll dabei mit den Händen sehen und mit den Augen fühlen.

Mit Kunst sichtbar machen, was vielleicht unsichtbar geblieben wäre.
Darin liegt die Aufgabe. Die Blickrichtung darf sich verändern und freie Gedanken können entstehen.

DIE BAYRISCHE GEBETSMÜHLE ®

Ihr Ursprung ist buddhistisch. Jahrtausende alt. Ihre Worte sind Mantras – heilige Sanskrit-Verse. Auf der Bayrischen Gebetsmühle stehen freie Inhalte. Geboren in Bayern trägt sie ihre Kraft in die Welt. Sie umspannt Kontinente und erinnert uns daran, dass wir alle verbunden sind.

Die Idee

Die Bayrische Gebetsmühle ist ein Zeichen des Friedens. Sie ist Bewegung und Ruhe zugleich und hilft uns bewusst den Augenblick zu erleben. Die Gebetsmühle bringt Wünsche in Bewegung und gibt dem eigenen Gebet eine Sprache.

Die Inhalte

Sie sind frei wählbar: Sprüche und Gebete, Symbole und Bilder schnitze ich nach individuellen Vorgaben ins Holz.
So entstehen unverwechselbare und ganz persönliche Gebetsmühlen.

Die Ausführung

Jede Gebetsmühle entsteht in Handarbeit aus ausgesuchten Hölzern - gerne auch Ihr eigenes Holz. Blattgold, Farbe und Öl veredeln sie. Verschiedene Halterungen aus Holz, Eisen und Edelstahl liefern die passende Befestigung für Boden, Wand oder Garten.

Freie Arbeiten und Auftragsarbeiten

Der Formenschatz der Natur ist Inspirationsquelle für meine freien Arbeiten. Ich sammle zarte und feine Strukturen und schnitze deren sinnliches Formenspiel ins feste Holz. Dabei entstehen Formen und Gebilde, die die Fantasie anregen. Sie vermitteln ein Gefühl. Jeder darf die Objekte anfassen und fühlen. Und sich davon berühren lassen.
Holz spielt bei der Umsetzung der Skulpturen eine zentrale Rolle.
Daneben arbeite ich auch mit Gips, Beton und Bronze.

Auftragsarbeiten bringen die Vorstellungen meiner Kunden zum Ausdruck; ich bin dabei die "Übersetzerin" in die dritte Dimension.

AUSSTELLUNGEN - MÄRKTE - KURSE

Das ganze Jahr über können Sie meinen Arbeiten an den unterschiedlichsten Orten begegnen. Unten finden Sie die jeweils aktuellen Termine. Auch für die Schnitzkurse in meinem Atelier!